Switch to the CitySwitch to the City

9. Albrechts-Burg-Fest vom 29. April bis 1. Mai auf der Albrechtsburg in Meißen

9. Albrechts-Burg-Fest vom 29. April bis 1. Mai auf der Albrechtsburg in Meißen Sündenfrei

Hexentanz und Funkensturm
Das AlbrechtsBurgFest ist bereits Tradition in Meißen. Die Auflage 2017 geht über drei Tage und hält an den Abenden prominente Konzerte bereit.

Öffnungszeiten des Marktes:

Samstag:        29. April          11:00 – 24:00 Uhr

Sonntag:         30. April          11:00 – 24:00 Uhr

Montag           1. Mai              11:00 – 19:00 Uhr

 

Eintrittspreise (inkl. Konzertbesuche):

Samstag                     10 € Erwachsene, 5 € Kinder, 8 € historisch Gewandete

Sonntag                      10 € Erwachsene, 5 € Kinder, 8 € historisch Gewandete               

Montag                       7 € Erwachsen, 4 € Kinder, 5 € historisch Gewandete

Dauertickets               17 € Erwachsene, 10 € Kinder, 14 € historisch Gewandete

 

Von Samstag, 29. April bis zum Montag den 1. Mai dauert das diesjährige Fest auf der Albrechtsburg in Meißen. Damit wird es allein schon wegen der Programmdauer von insgesamt 30 Stunden zu einem Fest der Superlative.

Wieder werden rund 40 Stände – Handwerker, Händler und Gastronomen – in den Hof der Albrechtsburg ziehen, um dort den Besuchern „großes Theater“ vorzuspielen. Das Stück heißt „Ein Volksfest im Mittelalter“. Mit Sicherheit kann man sagen, dass es sich so auf keinen Fall abgespielt haben dürfte. Auch wenn die Handwerker- und Krämerstände, die Tavernen, Metschänken, Garbräter und Bäcker recht authentisch aussehen, könne man davon ausgehen, dass Burgherr Albrecht im 15. Jahrhundert seine Feste ohne das gemeine Volk gefeiert haben dürfte. Aber gerade auf das „gemeine Volk“ komme es in der Auflage Anno 2017 an: „Es soll wie in jedem Jahr ein Burgfest werden, dass für große und kleine Besucher gleichermaßen attraktiv ist und Gäste aus der Region und aus der Ferne in die Elbestadt lockt.“, so Marktvogt Heinrich von Torgowe.

Ein erster Höhepunkt ist der Auftritt der Kultband „Corvus Corax“ am Abend des 29. April. Die Berliner Band gehört zu den Urgesteinen der Mittelalterszene. Schon in den vergangenen Jahren war das Albrechts-Burg-Fest bei ihren Konzerten gut besucht. Auch in diesem Jahr freuen sich die Musiker um Castus auf den Traditionstermin. „Meißen ist der Hammer!“, so der Frontmann der Band, „Da geht richtig was los.“

 

Versengold und Hexentanz

Der eigentliche Höhepunkt aber ist die Walpurgisnacht am Sonntag, 30. April. Für diesen Termin haben die Veranstalter eine weitere Kultband des Mittelalters verpflichten können. Sie heißt „Versengold“ und hat es mit verschiedenen Titeln bereits in die deutschen Albumcharts geschafft. Ihre Musik ist fröhlich und energiegeladen, die Fans mögen Texte und den unverwechselbaren Sound. Gekoppelt mit sehr aufwendigen Feuershows wird so der Abend des 30. April zu einer Walpurgisnacht, „wie sie Meißen schon lange nicht erlebt hat“. Man könne tanzen, mitsingen und den verschiedenen Feuershows zusehen. Kostümierte Gäste seien dabei besonders herzlich willkommen, so die Veranstalter.

 

Auch am Tage bietet das Burgfest auf der Albrechtsburg ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie. Ritterkämpfe, Gaukelei, Stelzentheater, Zauberei – man könne sich den ganzen Tag auf dem Burghof aufhalten und würde stets mit neuen Programmteilen überrascht, so die Veranstalter. Für Kinder habe man zudem Mitmach-Stände und eine Wasserspielstrecke organisiert.

 

Samstag und Sonntag ist das Fest im Hof der Albrechtsburg jeweils von 11 – 24:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10,00 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Kinder und schließt das jeweilige Abendkonzert von Corvus Corax oder Versengold mit ein.

Der Montag, 1. Mai, ist zugleich Familientag. Hier kostet der Eintritt 7,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder.

Generell gilt, dass Familien nur für das erste Kind im Alter von 6 – 16 Jahren zahlen müssen, für jedes weitere Kind bzw. Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Für historisch gewandete Gäste und auch für Teufel und Hexen zur Walpurgisnacht gibt es einen Rabatt beim Eintritt von 2,00 Euro.

 

Wer sich das Anstehen am Eingang ersparen will oder Dauerkarten für alle Tage zum Vorzugspreis erwerben möchte, sollte den Vorverkauf über www.eventim.de nutzen. Infos zum Programm sind unter www.suendenfrei.de zu finden.

Quelle: Sündenfrei

Anzeige
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com